Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Oberarzt (m/w) Kinder- und Jugendmedizin

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Hamburg, 22.02.2018

Bild
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

OBERÄRZTIN_ARZT

Entgeltgruppe: Ä3 TV-Ärzte KAH
Referenzcode: 2018-110
Diese Position ist vorerst bis zu fünf Jahre befristet gemäß WissZeitVG und kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Eine Verlängerung ist avisiert.

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ist ein Klinikum der Maximalversorgung mit rund 1600 Betten und zählt zu den modernsten Kliniken Europas. Es erwartet Sie eine universitäres Arbeitsumfeld auf höchstem Niveau in den Bereichen "Neonatologie" und "Pädiatrische Intensivmedizin" in einer gemeinsamen Sektion.

Unsere Sektion hat eine hochmoderne Kinderintensivstation im neuen Kinder-UKE erhalten. Zudem ist die Geburtenzahl im Universitären Perinatalzentrum stark angestiegen. Daher möchten wir unser Oberarzt-Team erweitern.

Neonatologie
Perinatalzentrum Level 1 im Hauptgebäude des Neuen Klinikums, ca. 3400 Geburten / 500 #neonatologische Aufnahmen pro Jahr, 15 Intensivbetten ("Tür an Tür" zum Kreißsaal), 27 Überwachungsbetten, Betreuung der Wochenstation, Neugeborenen-Notarztdienst, Frühgeborenen-Nachsorgesprechstunde (bis zur Einschulung).#

Schwerpunkte: Sehr kleine Frühgeborene <1500 g (ca.100 pro Jahr), Mehrlingsschwangerschaften, Zwillingstransfusionssyndrom, komplexe Organfehlbildungen, angeborene Stoffwechselkrankheiten, angeborene Herzfehler in Zusammenarbeit mit dem Universitären Herzzentrum Hamburg.

Pädiatrische Intensivmedizin
Pädiatrische Intensivstation mit z.Zt. 10 Beatmungsplätzen im neuen Kinder-UKE, Betreuung von komplexen pädiatrisch-internistischen und -chirurgischen Patienten, >1000 Aufnahmen pro Jahr, pädiatrisches "Rapid Response Team", interdisziplinäre Schockraum- und Kinderanalgosedierungsteams, wissenschaftliche Studienbetten.

Schwerpunkte: Organersatzverfahren und Organtransplantation (Niere, Leber, Stammzellen), polytraumatisierte Patienten, Kinderchirurgie, pädiatrische Neurochirurgie, metabolische Krisen, Kindernephrologie, pädiatrische Hämato-/Onkologie, Kinderkardiologie in enger Zusammenarbeit mit der kinderkardiologischen Intensivstation (z.Zt. 6 weitere Beatmungsplätze) im Universitären Herzzentrum Hamburg.

Ihre Aufgaben:
  • Leitung eines ärztlichen Teams
  • Überwachung und Aufsicht der Tätigkeiten der Ärzte_innen in Weiterbildung
  • Ausbildung der Ärzte_innen in Weiterbildung
  • Weiterentwicklung der klinischen Bereiche und der Lehre
  • Patientenbegleitung, medizinische Diagnostik und Therapie
  • Koordination des Behandlungsablaufs
  • Tägliche Besprechung im ärztlichen und Stationsteam
  • Selbstständige wissenschaftliche Tätigkeit, Teilnahme an Multicenterstudien
  • Teilnahme an Kongressen und Tagungen
Ihr Profil:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Medizin
  • abgeschlossene Weiterbildung zum/zur Ärztin_Arzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • abgeschlossene Promotion
  • einschlägige Vorerfahrungen in Neonatologie und Pädiatrischer Intensivmedizin
  • Interesse an und Bereitschaft zur wissenschaftlichen Tätigkeit und zur Teilnahme an der studentischen Lehre
  • Führungskompetenz, Einfühlungsvermögen, Kommunikations-, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit
Ihr Kontakt für Fragen:
Herr Prof. Dr. Dominique Singer, Leiter der Sektion Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, per E-Mail: dsinger@uke.de

Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Vielfalt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbesondere beim wissenschaftlichen Personal in Forschung und Lehre. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im ausschreibenden Bereich. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 26. März 2018.

Bild
Bild

Bewerbungsschluss: 26.03.2018