Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) in der Professur für Elektrische Maschinen und Antriebssysteme

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg. Hamburg, 03.05.2018

Bild
An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) ist in der Professur für Elektrische Maschinen und Antriebssysteme an der Fakultät für Elektro­technik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen
Mitarbeiterin /
Wissenschaftlichen
Mitarbeiters

(Entgeltgruppe 13 TVöD; 39 Std./Woche)

befristet auf die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Die Forschungsschwerpunkte der Professur liegen in dem dynamischen Verhalten von Antrieben mit hoher Ausnutzung und in der Modellbildung innovativer elektrischer Antriebe, insbesondere in den Bereichen der elektrischen Energieerzeugung und Elektromobilität.

Aufgabengebiet (Schwerpunkte):
Tätigkeiten im Zusammenhang mit den Lehraufgaben des Fachgebietes, insbesondere:
  • Vorbereitung und Durchführung von Übungen, Praktika und Seminaren
  • Mitwirkung bei der Betreuung von stud. Hausarbeiten und Masterarbeiten
  • Mitwirkung bei Prüfungen (Beisitz und Protokollführung, Korrektur und Gutachterentwürfe, Klausuraufsicht u. a.)
Tätigkeiten im Zusammenhang mit den Forschungsaufgaben der Professur, insbesondere:
  • Selbständige Bearbeitung konkreter vorgegebener Teilaufgaben
  • Projektkoordination und -bearbeitung
  • Erstellen wissenschaftlicher Texte und Publikationen
  • Mitwirkung an geplanten Veröffentlichungen
Die wissenschaftlichen Dienstleistungen in Forschung und Lehre sind für den Erwerb einer weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) vorgesehen.

Qualifikationserfordernisse:
  • Mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) der Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik, Physik oder eines eng verwandten Gebietes
  • Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der elektrischen Maschinen
  • Vorkenntnisse im Bereich der Modellbildung sowie Systemidentifikation
  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit ingenieurwissenschaftlichen Softwarelösungen und Programmiersprachen (z.B. Matlab/Simulink, Finite-Elemente-Analyse, Python, C/C++ etc.)
  • Selbständige, teamorientierte Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilt Ihnen Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kreischer,   Tel.: 040-6541-2060 oder per E-Mail: christian.kreischer@hsu-hh.de

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Die Eingruppierung in    Entgeltgruppe 13 TVöD erfolgt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen und bei Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.

Jeder Dienstposten steht männlichen und weiblichen Bewerbern gleichermaßen offen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elektronischer Form (PDF-Datei), unter Nennung der Kennziffer ET-0418 bis zum 31.05.2018 an die: personaldezernat@hsu-hh.de

Helmut-Schmidt-Universität /
Universität der Bundeswehr Hamburg
- Personaldezernat -
Postfach 70 08 22, 22008 Hamburg



Bewerbungsschluss: 31.05.2018