Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) "Migrationspädagogik"

Hochschule Niederrhein. Mönchengladbach, 28.06.2018

logo

Die Hochschule Niederrhein ist mit über 14.000 Studierenden, mehr als 80 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach eine der größten und leistungsfähigsten deutschen Fachhochschulen. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Ihr wurde das Zertifikat „familiengerechte Hochschule“ erteilt.

Im Fachbereich Sozialwesen in Mönchengladbach ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Professur „Migrationspädagogik“
(Bes.-Gr. W 2 LBesO W)

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Lehr- und Forschungsgebiet „Migrationspädagogik“ in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs Sozialwesen lehren.
Zusätzlich zum Grundgehalt können im Rahmen der Berufungsverhandlungen unbefristete Berufungs-Leistungsbezüge gewährt werden.
Die Einstellung in ein Beamtenverhältnis ist bis zu einem Alter von 49 Jahren möglich.
Die Hochschule Niederrhein fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die ausführlichen Ausschreibungstexte finden Sie auf den Internet-Seiten der Hochschule Niederrhein unter https://www.hs-niederrhein.de/professorenberufung/#c12958.
Bewerbungen mit der Darstellung des beruflichen und ausbildungsbezogenen Werdegangs (mit entsprechenden Nachweisen), dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen (zu finden unter https://web.hs-niederrhein.de/professorenberufung/) sowie einem Exposé bisheriger und geplanter Forschungstätigkeiten und der Kooperationsideen innerhalb der Hochschule sind bis zum 18.07.2018 unter Angabe der Kennziffer P3-06-3/2018 zu richten an den Präsidenten der Hochschule Niederrhein, Reinarzstraße 49, 47805 Krefeld.

Bewerbungsschluss: 18.07.2018