Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Consultant (m/w) - Finance & Risk
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh
Ingenieurwissenschaftler (m/w) Elektrotechnik, Maschinenbau, Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Nachrichtentechniker / Elektrotechniker / Physiker (m/w) am Institut Kommunikation und Navigation

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Neustrelitz, 21.02.2018

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Digitalisierung und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.
Für unser Institut Kommunikation und Navigation in Neustrelitz suchen wir eine/n

Nachrichtentechniker/in, Elektrotechniker/in, Physiker/in o. Ä.

Alternative Funknavigationsverfahren im maritimen Bereich
Ihre Mission:
Gegenwärtig liefern die Signale Globaler Satellitennavigationssysteme (GNSS) die wesentlichen Informationen für die absolute Positionsbestimmung von Schiffen. Diese Signale können jedoch durch äußere Einflüsse ungewollt oder gezielt gestört werden. Auf dem Weg, Lösungen für dieses Problem zu finden, setzt die maritime Community derzeit große Hoffnung in die Entwicklung eines Backupsystems, welches auf terrestrischen, funkbasierten Verfahren aufsetzt und als R-Mode (Ranging-Mode) bezeichnet wird. Das Institut für Kommunikation und Navigation leitet in diesem Zusammenhang ein kürzlich gestartetes internationales Großprojekt in der Ostsee, für das wir Sie als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter suchen. Ziel des Projektes ist es, ein großräumiges Versuchsfeld für R-Mode aufzubauen.

In diesem Rahmen arbeiten Sie mit einem internationalen Team, bestehend aus maritimen Administrationen, Forschungseinrichtungen und Industriefirmen zusammen, um basierend auf theoretischen Analysen und Simulationen geeignete Verfahren der R-Mode Implementierung im Bereich der Mittelwelle (MW) zu identifizieren und zu selektieren. Darüber hinaus sind Sie in die Erstellung von Fehlermodellen sowie die Verifizierung sämtlicher Ergebnisse durch Experimente involviert. Neben den rein wissenschaftlich-technischen Untersuchungen sollten Sie sich auch dazu berufen fühlen, eine aktive Kommunikation Ihrer Projektergebnisse sowohl innerhalb des Projektes als auch nach außen zu führen.

Ihre Aufgaben umfassen im Einzelnen:
  • Entwicklung des Signaldesigns für zusätzliche Entfernungsinformation auf IALA Beacon Signalen, die im MW Bereich arbeiten
  • Softwaretechnische Umsetzung von Algorithmen zur Simulation der Signalausbreitung im Mittelwellenbereich
  • Simulation der R-Mode Signalausbreitung im Mittelwellenbereich
  • Planung und Aufbau eines R-Mode Monitors sowie Validierung vorheriger theoretischer Ergebnisse
  • Bestimmung von R-Mode Fehlereinflüssen und Erarbeitung von Vorschlägen für deren Unterdrückung
  • aktive Projektkommunikation nach innen und außen
  • Dokumentation von Entwicklungsergebnissen in Form von technischen Berichten, Publikationen und Konferenzbeiträgen
Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in der Fachrichtung Nachrichtentechnik, Elektrotechnik, Physik oder in einer verwandten Fachrichtung
  • Promotion auf dem Gebiet der Funknavigation, Nachrichtentechnik, Physik oder Elektrotechnik wünschenswert
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich digitaler Signalverarbeitung
  • langjährige Erfahrung in der Projektarbeit vorteilhaft
  • langjährige Erfahrungen bei der Erstellung projektbezogener technischer Berichte und Publikationen wünschenswert
  • einschlägige Kenntnisse im Bereich Signaldesign oder Modellierung von MW Signalen
  • einschlägige Kenntnisse im Bereich digitale Signalverarbeitung in Funknavigationsempfängern
  • gute Programmierkenntnisse in Python sowie in der objektorientierten Programmierung in C++
  • Kenntnisse der Betriebssysteme Windows und Linux
  • sicherer Umgang mit Office-Werkzeugen
  • sehr gute Englischkenntnisse (Wort und Schrift)
  • gute Deutschkenntnisse (Wort und Schrift)
  • analytische Fähigkeiten, um Sachverhalte und Probleme zu durchdringen
  • Fähigkeit zum interdisziplinären Denken und Arbeiten sowie Bereitschaft zur Teamarbeit
  • selbständige, kreative, gewissenhafte und zielorientierte Arbeitsweise
Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Herr Stefan Gewies telefonisch unter +49 3981 480-187. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 15814 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#26002.
Logo