Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Innovationsmarketing und Entrepreneurship
Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Fachgebiet "Automatisiertes Fahren"
Hochschule Heilbronn - Hochschule für Technik und Wirtschaft
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für den Bereich Microservices und DevOps

Hochschule Osnabrück. Osnabrück, 09.02.2018

logo
Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück, Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik, sucht zum 01.04.2018 eine/n

WISSENSCHAFTL. MITARBEITER/IN FÜR DEN BEREICH MICROSERVICES UND DEVOPS

Der/die wissenschaftliche Mitarbeiter/in wird im EFRE-Forschungsprojekt: „Vet:ProVieh“ an der Entwicklung einer verteilten Business 4.0 Lösung für Veterinärmediziner/innen auf der Basis von Microservices, unter Nutzung von DevOps-Konzepten und -Werkzeugen, arbeiten. Wissenschaftlich relevante Fragestellungen sind u.a. die Integration verteilter Microservices und vorhandener Softwaresysteme, unter Einhaltung definierter dienste-/systemübergreifender Qualitätsmerkmale und der Berücksichtigung von Cross-Cutting-Concerns sowie die Übertragung belastbarer Konzepte auf kleine und mittelständische Softwareunternehmen.

Aufgabengebiet:
  • Kooperation und Kommunikation mit den Projektpartnern, 
  • Anforderungsanalyse und -management,
  • Entwurf und Umsetzung der Microservice-Architektur,
  • Continuous-Integration/-Delivery/-Deployment und Betrieb der Business 4.0 Lösung,
  • Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen und Veröffentlichung der Projektergebnisse.
Einstellungsvoraussetzungen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Informatik,
  • Bereitschaft und Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit,
  • gute Kenntnisse in der Entwicklung verteilter und mobiler Anwendungen sowie moderner Webtechnologien, 
  • Kenntnisse mit Datenbanken (NoSQL, RDBMS), Datenanalysen und den Prozessen des Softwareengineerings.
Darüber hinaus sind Kenntnisse in Microservice-Architekturen, DevOps-Konzepten und Werkzeugen, Flexibilität, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent, selbstständige, lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Freude am Umgang mit unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren in der Hochschule wünschenswert.

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit und ist bis zum 28.02.2021 befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich zur Durchführung einer kooperativen Promotion geeignet. Fachlicher Ansprechpartner für Ihre Fragen ist Herr Prof. Dr. Rainer Roosmann (E-Mail: r.roosmann@hs-osnabrueck.de; Telefon: 0541 969-3346).

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleginnen und Kollegen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:
Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - bei Übersendung per E-Mail nur als eine Datei im PDF-Format - werden bis zum 09.03.2018 unter Angabe der Kennziffer IuI 18 erbeten an:
Zertifikat
Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940 | 49009 Osnabrück

personalmanagement@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de

Bewerbungsschluss: 09.03.2018