Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für Emotionale und soziale Entwicklung in der inklusiven Schule (Tenure Track)

Universität Paderborn. Paderborn, 17.05.2018

logo
An der Universität Paderborn wird das Lehramt für Sonderpädagogische Förderung mit den Förderschwerpunkten „Lernen“ sowie „Emotionale und soziale Entwicklung“ mit dem Ziel aufgebaut, zukünftige Lehrerinnen und Lehrer für eine inklusive Schule auszubilden. Im Institut für Erziehungswissenschaft der Fakultät für Kulturwissenschaften ist hierfür zum nächstmöglichen Termin eine

Juniorprofessur (W 1) mit Tenure-Track auf W3
für Emotionale und soziale Entwicklung in der inklusiven Schule

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für drei Jahre, wobei nach positiver Zwischenevaluation das Dienstverhältnis um weitere drei Jahre verlängert wird. Nach erfolgreicher Endevaluation wird die Übernahme einer Lebenszeitprofessur zugesagt.
Die/Der Stelleninhaber/in soll den fachlichen Schwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung in der inklusiven schulischen Bildung in Forschung und Lehre vertreten.
Die Bewerberinnen und Bewerber sollen über einen Schwerpunkt in den Bereichen emotionaler und sozialer Entwicklung und erschwerter Entwicklungsbedingungen, Diagnostik sowie präventiver und intervenierender Unterstützung und Förderung emotionaler und sozialer Entwicklungsprozesse verfügen. Kenntnisse im Bereich Beratung und multiprofessioneller Kooperation sind vorteilhaft. Schwerpunkte in der Lehre umfassen entsprechende Angebote im Rahmen der lehramtsbildenden Studiengänge, insbesondere im neu installierten Studiengang „Sonderpädagogische Förderung“, der Lehrkräfte für eine inklusive Schule ausbildet.
Zu den Aufgaben zählen zudem die Beteiligung an der Selbstverwaltung und die aktive Mitarbeit in Gremien der Universität Paderborn. Die Zusammenarbeit mit dem Paderborner Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) wird erwartet.
Einstellungsvoraussetzungen:
Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 36 Abs. 1 Ziff. 1 bis 3 Hochschulgesetz NRW ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Erziehungswissenschaft oder einer affinen Disziplin, der Nachweis pädagogischer Eignung und eine einschlägige Promotion; zudem die Vorgaben des § 37 Abs. 2 HG. Vorausgesetzt werden ebenfalls hochrangige Publikationen sowie erste Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln. Erwünscht sind zudem eine mindestens dreijährige Schulpraxis oder Erfahrungen bei der Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden für den Schulbereich.
Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (berufliche Vita, Publikationen, Zeugniskopien, Angaben über bisherige Lehrtätigkeit, Lehrevaluationen und Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie evtl. eingeworbene Drittmittel) sind in Papierform und parallel in einer Gesamt-PDF-Datei (E-Mail: dekan-kw@upb.de) unter Angabe der Kennziffer 3366 bis zum 14.06.2018 zu richten an den:
Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
zert
zert

Bewerbungsschluss: 14.06.2018