Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) BWL/Beschaffung und Supplymanagement

Hochschule Pforzheim. Pforzheim, 09.05.2018

Die Hochschule Pforzheim zählt mit rund 6.300 Studierenden und 500 Personen in Lehre, Forschung und Administration zu den größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. In ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Wirtschaft und Recht sowie Technik – verbindet die Hochschule Pforzheim Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Interdisziplinarität, Internationalität, Technologie und Know-how-­Transfer sind wesentliche Elemente unseres Erfolges. Unseren Mitarbeitern und Studierenden wird nicht nur eine Fachausbildung geboten, sondern eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.

An der Fakultät Wirtschaft und Recht ist im Studiengang Betriebswirtschaft/ Einkauf und Logistik (B. Sc.) zum Sommersemester 2019 folgende Professur zu besetzen:

Professorin/Professor (W2) BWL/Beschaffung und Supplymanagement

Kennziffer: 183132
Arbeitszeit: Vollzeit
Vergütung: W2
Bewerbungsfrist: 07.06.2018

Der Studiengang ist Teil des BWL-Bachelorprogramms mit einer breiten betriebswirtschaftlichen Grundausbildung und einer funktionsspezifischen Ausprägung in Einkauf und Logistik, für die diese Stelle vorgesehen ist. Wir legen in der Ausbildung großen Wert auf interaktionsbasierte Lehrformen und integrieren die betriebliche Praxis in unsere curricularen Konzepte, zum Beispiel durch Semesterprojekte mit studentischen Teams direkt in Unternehmen.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet:
  • Sie vertreten Beschaffung und Supplymanagement in deutsch- und englischsprachigen Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterprogramm.
  • Sie entwickeln eigene Ideen für studiengangübergreifende Veranstaltungen.
  • Sie übernehmen Funktionen in der Studiengangleitung und arbeiten aktiv an der Internationalisierung.
  • Sie tragen zu den Forschungsaktivitäten der Fakultät in Ihrem Fachgebiet bei und binden Unternehmen in Projekte der angewandten Forschung mit ein.
Das erwarten wir:
  • Sie haben im Bereich Einkauf/ Beschaffung/Supplymanagement gearbeitet, international Erfahrungen gesammelt und Führungskompetenz erworben.
  • Sie haben Freude an der Lehre und Ihre didaktischen Fähigkeiten bereits nachgewiesen.
  • Sie sehen das Potential der Digitalisierung für die Optimierung von Einkaufs- und Beschaffungsprozessen.
  • Sie verfügen über ein breites nationales/ internationales Netzwerk.
  • Sie haben ein ausgeprägtes Interesse am Wissenstransfer in die Wirtschaft.
  • Idealerweise verfügen Sie über Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung.
  • Sie sind bereit, in der Selbstverwaltung der Hochschule aktiv mitzuwirken und organisatorische Aufgaben im Studiengang zu übernehmen.
Für weitere Details und Rückfragen können Sie sich gerne an den Studiendekan des Studiengangs, Herrn Prof. Dr. Klaus Möller (E-Mail: klaus.moeller@hs-pforzheim.de, Tel.: 07231 28-6054) wenden.

Berufungsvoraussetzungen sind u. a. ein abgeschlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Qualifikation, die i. d. R. durch Promotion nachgewiesen wird, und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Weitere Einzelheiten (vgl. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg) sind einem Merkblatt zu entnehmen, das über die Homepage der Hochschule heruntergeladen werden kann. Die Hochschule Pforzheim strebt die Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Interessentinnen deshalb nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation haben behinderte Bewerber/-innen Vorrang.

Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennziffer an: berufungen@hs-pforzheim.de oder an:
Hochschule Pforzheim – Rektor
Herr Prof. Dr. Ulrich Jautz
Tiefenbronner Str. 65, 75175 Pforzheim

Bewerbungsschluss: 07.06.2018