Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Ressourceneffizienz und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Professur (W2) für Angewandte Mathematik
Hochschule Augsburg
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Fertigungstechnik und Oberflächentechnik

Hochschule Rosenheim. Rosenheim, 19.04.2018

logo
Als wichtigste Bildungs­einrichtung Südostbayerns verbindet die Hoch­schule für angewandte Wissen­schaften – Fach­hoch­schule Rosen­heim ein regionales Profil mit internationalem Renommee. Enge Kontakte zu zahlreichen Unter­nehmen in einer der wirt­schaftlich stärksten Regionen Deutsch­lands ermöglichen ein praxis­orientiertes Studium. Die rund 6.000 Studierenden erwerben in zukunfts­orientierten Studien­gängen Kompetenzen für die spätere Karriere. Eine familiäre Atmos­phäre, persönliche Betreuung, innovative Didaktik und der intensive Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden schaffen optimale Studien­bedingungen.

An der Hochschule Rosenheim besetzen wir in der Fakultät Holztechnik und Bau ab dem 1.10.2018 eine

Professur (BesGr W2)
Fertigungstechnik und Oberflächentechnik

Kennziffer 2018-16-PROF-HTB

Als Expertin / Experte der Fertigungstechnik in der Holz- oder Möbelbranche vertreten Sie die oben genannten Lehrgebiete an der Fakultät für Holztechnik und Bau (HTB) und hochschulweit.

Unsere Erwartungen:

  • Fertigungstechnik
    • Grundlagen: Sie sind in der Lage, Fertigungs­verfahren bezüglich Qualität, Produktivität, Flexibilität und Auto­matisier­bar­keit an die Heraus­forderungen der Holzverarbeitung anzupassen und weiter­zu­entwickeln | Methoden zur effizienten Fertigungs­organisation, wie Erzeugnis­gliederung, Stücklisten und Arbeits­pläne, sind Ihnen vertraut
    • Holzverarbeitung und Möbelherstellung: Sie haben Wissen und Erfahrung in den fertigungs­technischen Abläufen in der Holz­verarbeitung oder bei der Her­stellung von Möbeln | die Optimierung und Planung moderner Fertigungs­technik können Sie auf höchstem Niveau durchführen
  • Oberflächentechnik
    • Sie sind mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung in der Lage, optimale Ober­flächen auf Holz und Möbeln technologisch und fertigungs­organisatorisch zu planen, zu beschreiben und umzusetzen

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von aktuellen und zukunfts­weisenden Lehr­veranstaltungen in den Modulen Fertigungs­technik: Grund­lagen, Möbel und Ober­flächen­technik sowie in der Fertigungs­optimierung. Dazu gehört die Durch­führung von Vorlesungen, Seminaren und Praktika, auch in englischer Sprache.
  • Neben den oben beschriebenen Lehr­gebieten beinhalten Ihre Aufgaben auch die Lehre in grund­ständigen Fächern.
  • Es ist beabsichtigt, Ihnen die Leitung und Entwicklung der Labore für Fertigungs­technik und Ober­flächen­technik zu über­tragen.
  • Weiter erwartet die Hochschule insbesondere eine Mitarbeit an der Weiter­entwicklung der Lehrgebiete und Lehr­methoden, in der Selbst­verwaltung sowie Engagement in Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und in der Weiter­bildung.
  • Es ist wünschenswert, dass Sie die Hoch­schule mit Publikationen und Vorträgen in Ihren Lehr­gebieten vor Fach­publikum der relevanten Branchen vertreten.
  • Ihre Dienst­aufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschul­personal­gesetzes.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • die besondere Befähigung zu wissen­schaft­licher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen
  • didaktische und pädagogische Eignung
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissen­schaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünf­jährigen beruflichen Praxis nach dem Hoch­schul­abschluss (davon mindestens drei Jahre außer­halb des Hoch­schul­bereichs); der Nachweis der außerhalb des Hoch­schul­bereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen auch dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätig­keit in Kooperation zwischen Hochschule und außer­hoch­schulischer beruflicher Praxis erbracht wurde
In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Schwer­behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Hochschule Rosenheim tritt für Geschlechter­gerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Da wir den Anteil von Frauen in der Wissen­schaft erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Damit wir Ihre Bewerbung effizient und zeitnah bearbeiten können, bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 30.5.2018).

Hinweise zu den nötigen Unterlagen finden Sie auch auf unserer Homepage unter
http://www.fh-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Nonn, Tel. 08031 805-2247, E-Mail: annekathrin.nonn@fh-rosenheim.de.

www.fh-rosenheim.de

Bewerbungsschluss: 30.05.2018