Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W3) für Psychologische Alternsforschung

Universität Siegen. Siegen, 30.05.2018

logo
Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.
In der Fakultät II (Bildung · Architektur · Künste) ist am Institut für Psychologie im Department Erziehungswissenschaft und Psychologie eine

Universitätsprofessur
(Bes.-Gr. W 3 LBesG NRW)
für Psychologische Alternsforschung

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.
Die zukünftige Stelleninhaberin/Der zukünftige Stelleninhaber soll das Fach Psychologische Alternsforschung (Gerontopsychologie) in der Lehre und Forschung vertreten sowie durch qualifizierte empirische Forschungsarbeiten national wie international ausgewiesen sein. Der Fokus der Forschung und Lehre sollte auf der angewandten Gerontopsychologie liegen, d. h. auf Diagnostik und psychologischen Interventionen, um Alltagsfunktion, Autonomie, psychische und körperliche Gesundheit sowie soziale Inklusion von Menschen im höheren Lebensalter zu erhalten und zu erhöhen. Es sollte mindestens eins der Themen im wissenschaftlichen Konzept enthalten sein, das die European Innovation Partnership on Active and Healthy Ageing (EIP AHA) der Europäischen Kommission als Felder der Innovation identifiziert hat: Prävention und Frühdiagnose/-intervention von Frailty, funktionellem Abbau und Fallen; Management der integrierten Versorgung chronischer Krankheiten und Multimorbidität; Lösungen für selbstständiges Leben; Verbesserung der Altersfreundlichkeit der Umwelt, der Städte und Gebäude.
An der Fakultät II ist beabsichtigt, einen Bachelor- und einen Masterstudiengang Psychologie neu einzuführen. In Bezug auf die Lehre ist die Professur in die neuen Studiengänge Bachelor Psychologie und Master Psychologie integriert. Eine Bereitschaft zur Lehre in empirisch-wissenschaftlichen Arbeitstechniken, dem Experimental-Praktikum, Diagnostik und Interventionen mit Altersbezug sowie in Gedächtnispsychologie wird erwartet. Sie wird darüber hinaus Lehre in weiteren Studiengängen der Fakultät II beisteuern (z. B. BA Soziale Arbeit, MA Bildung und Soziale Arbeit). Ein aktiver Beitrag der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers zu institutsübergreifenden und transdisziplinären Forschungsaktivitäten der Fakultät II ist erwünscht. Die Mitwirkung in den Forschungsschwerpunkten des Instituts für Psychologie wird erwartet. Ferner wird ein aktiver Beitrag der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers zu institutsübergreifenden Forschungs- und Drittmittelinitiativen angestrebt. Eine Mitarbeit im universitätsweiten Gerontologie-Netzwerk Siegen (GeNeSi), an dem Forscher aus allen Fakultäten beteiligt sind, wird erwartet (www.uni-siegen.de/genesi). Das GeNeSi ermöglicht interdisziplinäre Forschungsprojekte, z. B. zur IT-unterstützten Gesundheitsförderung, zur Pflege- und Gesundheitspolitik und zur Interaktion zwischen der alternden Person und der (sozialen, architektonischen, kulturellen) Umwelt.
Die Einstellungsvoraussetzungen für diese Universitätsprofessur sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Berufungsverfahren bewertet werden. Die zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen werden im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung oder im Rahmen einer sonstigen wissenschaftlichen Tätigkeit erbracht. Erwartet werden eine einschlägige Promotion von überdurchschnittlicher Qualität, Erfahrungen in der Hochschulselbstverwaltung und in der Einwerbung von Drittmitteln sowie Lehrerfahrung und der Nachweis didaktischer Kompetenz.
Eine aktive Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird erwartet.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.
Auskunft erteilt:
Prof. Dr. Simon Forstmeier, Tel. 0271/740-4020, E-Mail: simon.forstmeier@uni-siegen.de
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, Liste bisheriger Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationsergebnisse, Kopien der Urkunden/Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 26. Juni 2018 an den Dekan der Fakultät II, Universität Siegen, 57068 Siegen.
Gerne können Sie Ihre Bewerbung zusammengefasst in einer einzigen PDF auch per E-Mail an das dekanat@bak.uni-siegen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage: www.uni-siegen.de

Bewerbungsschluss: 26.06.2018