Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) "Physik/Angewandte Physik"

Hochschule Wismar. Wismar, 07.06.2018

An der Hochschule Wismar, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Bereich Elektrotechnik und Informatik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Professur W2
"Physik/Angewandte Physik"

An der Fakultät für Ingenieurwissenschaften wird im Bereich Elektrotechnik und Informatik eine Persönlichkeit gesucht, die die Physik, insbesondere die angewandte Physik für die ingenieurwissenschaftliche Grundlagenausbildung an der Fakultät verantwortet. Es werden fundierte theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Physik und der angewandten Physik erwartet.
Die Bewerber/-innen müssen bereit sein, das Fachgebiet selbstständig in Lehre, Weiterbildung und anwendungsbezogener Forschung zu vertreten und sollten über internationale Erfahrungen und aktive Fremdsprachenkenntnisse, insb. Englisch verfügen, sodass auch fremdsprachige Lehrveranstaltungen angeboten werden können.
Erwartet wird außerdem die Bereitschaft zur aktiven Kooperation mit der regionalen Wirtschaft sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Kenntnisse im Bereich der Energieumwandlung und den Regenerativen Energien sind vorteilhaft.
Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Nähere Auskünfte erteilt der Berufungsausschussvorsitzende, Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Simanski (03841-753 7260; olaf.simanski@hs-wismar.de). Die Professur wird in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder im Angestelltenverhältnis besetzt. Die Probezeit beträgt 2 Jahre. Hinsichtlich der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wird auf § 58 Landeshochschulgesetz M-V verwiesen.

Die Hochschule Wismar strebt die Erhöhung des Frauenanteils bei der Professorenschaft an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Solange Frauen in diesem Bereich der Hochschule Wismar unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt (GlG MV §9 Abs. 1). Fragen zur Gleichstellung beantwortet Ihnen Frau Bernert (gleichstellung@hs-wismar.de).

Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als Familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.
Bewerbungskostenwerden von der Hochschule Wismar nicht übernommen. Dies gilt auch für evtl. Gespräche.

Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen, inkl. Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation (insbesondere Publikationsliste), senden Sie bitte bis zum 12.08.2018 an personalabteilung@hs-wismar.de bzw.:

Vertrauliche Personalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences Technology, Business and Design
Stichwort: 78 400 036
Postfach 12 10, 23952 Wismar


Bewerbungsschluss: 12.08.2018